Buenos Aires: Allgemeine Spanischkurse

Um die allgemeinsprachliche Kenntnisse aufzubauen und zu erweitern bietet sich ein Standard oder Intensivkurs an.

Diese beiden Spanischkurse werden von den meisten Teilnehmern gebucht und haben den Schwerpunkt auf dem Legen eines Grundsteins der spanischen Sprache mit dem Ziel ein Grundverständnis der Sprache zu erlangen und sich im Alltag zurechtzufinden. Hier wird die spanische Grammatik durchgenommen, Wortschatz aufgebaut sowie Schreibfähigkeiten erlernt und Hörverständnis ausgebaut. Dabei ist es der Sprachschule sehr wichtig, dass die Teilenehmer selbst viel sprechen. Die durchschnittliche Gruppengröße liegt bei 6 Teilnehmern im Durchschnitt; die Maximalteilnehmerzahl ist 12.

Wer einen Standard-Spanischkurs wählt, den erwartet ein guter Mix aus Unterricht und Freizeit. Dieser Sprachkurs beinhaltet 20 Unterrichtseinheiten á 50 Minuten pro Woche und lässt den restlichen Tag viel Spielraum für das Kennenlernen von Land und Leuten. Schwerpunkt liegt hier auf Grammatik, Vokabeltraining, Lesen, Schreiben und vor allem auch auf dem Sprechen! Kursbeginn ist immer montags.

Im Gegensatz zum Standard-Spanischkurs beinhaltet der Intensiv-Spanischkurs täglich 2 Unterrichtseinheiten zusätzlich und bietet damit mit 30 Wochenstunden á 50 Minuten mehr Gelegenheit das Gelernte zu vertiefen. Teilnehmer, die einen schnellen und intensiven Fortschritt wünschen, sind in diesem Kurs richtig. Wie auch beim Standardkurs ist der Einstieg in den Intensiv-Spanischkurs jeden Montag möglich.